Sonntag, 29. März 2015

♡ THE RIOT CLUB REVIEW ♡

♡♡♡
Hallo meine Lieben!
Heute kommt mal ein etwas anderer Post und zwar eine FILM REVIEW.
Wer mich kennt, der weiß, dass ich Briten liebe und was liebe ich noch?
RICHTIG britische Filme ;)

Heute geht es um den Film "The Riot Club"!
♡♡♡

Inhalt

Sie sind charmant, stammen aus gutem Hause und gehören zur Elite der Gesellschaft: die Mitglieder des Oxforder "Riot Club". Wie der Name bereits vermuten lässt, versteckt sich hinter der perfekten Fassade aber auch eine gehörige Portion Skandal. Da werden schon mal Restaurants und Bars in nächtlichen Drogen- und Alkoholexzessen demoliert, nur um den Schaden dann großkotzig in bar zu bezahlen. Als der exklusive Club neue Mitglieder sucht, fällt die Wahl auf die beiden Erstsemester Miles und Alistair. Für Alistair kommt dies nicht allzu überraschend, denn sein großer Bruder war einst der Präsident des elitären Zirkels. Auch dem bodenständigen Miles fällt die Entscheidung für den Club nicht schwer, obwohl seine Freundin Lauren seine arroganten reichen Kumpels nicht leiden kann. Der "Höhepunkt" des Jahres ist das traditionelle Club-Dinner in einem abgelegenen Pub, das meistens in schlimmen Ausschweifungen endet. Doch was das bedeuten kann, bemerkt Miles erst, als die Situation völlig außer Kontrolle gerät und er vor einer entsetzlichen Entscheidung steht…

Die Schauspieler (und woher man sie kennen sollte)

Sam Claflin spielt Alistair Ryle. Sam ist bekannt aus "Die Tribute von Panem Catching Fire". Dort spielte er Finnick Odair.

Max Irons spielt Miles Richards. Max ist bekannt aus "Red Riding Hood" als Henry Lazar und aus "Seelen" als Jared Howe.

Douglas Booth spielt Harry Villiers. Douglas ist bekannt aus "LOL" als Kyle und aus "Noah" als Sem.

Sam Reid spielt Hugo Fraser-Tyrwhitt. Er ist nicht allzu bekannt, hat jedoch in einigen Filmen mitgespielt
.
Ben Schnetzer spielt Dimitri Mitropoulos. Er spielte schon in der Fernsehserie "Law&Order" mit.

Freddie Fox spielt James Leighton-Masters. Er ist in Deutschland nicht allzu bekannt, spielte aber schon mal bei einem Rosamunde Pilcher Film mit und auch in "Die drei Musketiere".

Olly Alexander spielt Toby Maitland. Olly ist bekannt aus "Gullivers Reisen" als Prinz August. Seit 2010 ist er Sänger der Band Years&Years. (Ich liebe seine Musik! Hier kommt ihr zu meinem Lieblingslied seiner Gruppe!!)

Matthew Beard spielt Guy Bellingfield. Er ist bekannt aus "The Imitation Game" als Peter Hilton.

Jack Farthing spielt George Balfour. Er spielte schon in einigen Fernsehserien mit, ist aber in Deutschland nicht sehr bekannt.






Persönliche Meinung (und wie ich auf den Film gekommen bin)

Um nicht lange um den heißen Brei herumzureden: Ich liebe den Film!
Die Besetzung finde ich richtig gut gelungen, obwohl man bei manchen Charakteren einfach merkt, dass die Schauspieler viiiiiel älter sind.
Dennoch finde ich die Handlung, genauso wie die Schauspieler, mega TOP!
Ich stehe einfach total auf die britischen, alten Looks und über die Jungs von der Insel kann man sich nicht beschwerden! ;) (ja ich weiß einer ist glaub aus Australien und einer aus Amerika, aber das sind meiner Meinung nach auch nicht die Hotties ;) )

Auf den Film gekommen, bin ich eigentlich über mehrere Ecken. Als ich mit meiner Familie im Oktober in London war, hingen überall die Plakate zu dem Film rum. Und wer kann schon widerstehe, wenn einen überdimensionale Hotties anstarren?!
Jedoch hab ich als ich wieder Zuhause war vergessen wie der Film hieß (shame on me)
Am Donnerstag habe ich dann die Musik von Years & Years angehört und n bisschen gegooglet und der Sänger spielt auch in "The Riot Club" mit. Als ich das Cover des Films gesehen hab, wurde mir bewusst, dass das der selbe Film  ist wie der den ich in London gesehen habe, also habe ich ihn direkt angeguckt! ;)

♡♡♡

Ich hoffe euch hat diese Review gefallen! Soll ich sowas vielleicht mal öfters machen?

♡♡♡



Kommentare:

  1. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schöner Post.
    Ich kenne den Film noch nicht, aber deine Review hört sich sehr viel versprechend an.

    Love
    Chantal :-*

    http://somekindoftrouble-chantal.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Chantal! ♥ Der Film ist es definitiv wert :)

      Löschen
  3. Richtig interessante Review, Lia!<3
    Ich weiß ja, wie sehr du Briten und deren Filme liebst!:)
    Ich finde, du hast den Film richtig schön vorgestellt! Weiter so!<3

    HDL:**
    Hanna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Hannaleiiiin ♥
      Haha du solltest mich auch langsam kennen :D

      hab dich lieb :*

      Löschen
  4. ich glaub den Film werd ich mir gleich mal bei Amazon bestellen, ich liebe britische Filme echt genau so sehr wie du ! ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha ich wusste das er dir gefällt! :) schau ihn dir unbedingt an :) ♥

      Löschen